Räuchern - MBSR Achtsamhochdrei
18000
post-template-default,single,single-post,postid-18000,single-format-standard,bridge-core-2.0.9,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-19.6,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Räuchern

Das Räuchern ist ein sehr altes Ritual.

Schon unsere Ahnen räucherten zu den alten Jahreskreisfesten und später auch zu den christlichen Feiertagen.

Beim Räuchern geht es darum die heilkräftige Wirkung einer Pflanze zu nutzen. Man sagt, dass durch das Feuer die Wirkung der Pflanze von ihrem Pflanzkörper getrennt wird. Je nach Anliegen werden unterschiedliche Pflanzen oder Pflanzenmischungen verräuchert.

Ich möchte dir heute ein kleine Reinigungszeremonie vorstellen: Das Verräuchern von Salbei.

Dem Salbei wird eine reinigende Wirkung nachgesagt. Er reinigt, indem er störende oder stressbeladende Energien aus den Räumen hinausdrängt. Es ist also wichtig beim Räuchern ein Fenster zu öffnen, damit diese alten Energien entweichen können und so Platz für Neues, Frisches und damit einhergehend Klarheit und Zentrierung entsteht.

Geisteshaltungen also, die uns auch gut in der Meditation unterstützen können.

Nimm für das Räuchern ein paar getrocknete Salbeiblätter, und drücke sie so zusammen, dass eine Kugel entsteht. Lege diese in eine feuerfeste Form und entzünde sie, so dass der Salbei vor sich hin glüht. Wenn du magst bewegst du dich mit dem Räucherwerk durch den Raum, durch das Haus, gesteuert von deiner Intuition „wo es der Reinigung bedarf“. Mit einem Blatt oder auch traditioneller, einer Feder, kannst du die Glut immer wieder anfachen und den Rauch auch in bestimmte, zu reinigende Ecken schicken.

Es gibt einige interessante Bücher, die sich mit der Wirkung einzelner Pflanzen beim Räuchern, und auch deren Vorkommen und Ernte beschäftigen. Besonders gut gefallen mir dabei solche, die sich mit heimischen Kräutern beschäftigen.

Diese Literatur hilft mir zum einen dabei, mich durch das Kennenlernen und Bestimmen der Pflanzen in der mich umgebenden Natur stärker zu verwurzeln. Und zum anderen gibt sie mir einen Zugang zu einem alten, traditionellen Wissen über die Heilwirkung verschiedenster Pflanzen und über verschiedene Bräuche.

Vielleicht habe ich dich ein wenig neugierig auf dieses Thema machen können?

Ich wünsche dir schöne Erfahrungen damit

Nicole Arendt

No Comments

Post A Comment